Pflegehinweis

Das Leder

Feinstes Büffelleder bildet den Ausgangspunkt für unsere Taschen. Büffelleder zeichnet sich vor allem durch seine Robustheit und Langlebigkeit aus. In verschiedenen Arbeitsschritten wird das Leder leicht angeschliffen, gefärbt und gefettet. Am Ende stehen hochwertige Ledertaschen aus robustem Fettleder oder Pull-Up Leder. Manchmal wird auch Vintage-Leder dazu gesagt. Das liegt an der besonderen Eigenschaft, dass das Leder mit dem Gebrauch seine ganz individuelle Patina ausbildet. So wird jede LEABAGS Tasche zu einem besonderen Einzelstück.

 

Reinigung

Zur alltäglichen Reinigung empfehlen wir einen Staubwedel oder ein weiches Tuch. Verwenden Sie zur Enfernung von leichten Oberflächenverschmutzung eine weiche Bürste oder ein feuchtes Tuch. Lassen Sie die Tasche anschließend bei Zimmertemperatur trocknen. Benutzen Sie keinen Fön und legen Sie Ihre Ledertasche nicht zum Trocknen auf die Heizung oder in die Sonne. Das kann das Leder beschädigen.

Bei stärkeren Verschmutzungen empfehlen wir einen speziellen Lederreiniger zu verwenden. Sehen Sie bitte von aggressiven bzw. lösungsmittelhaltigen Produkten wie Aceton oder Nagellackentferner ab. Diese können das Leder angreifen. Testen Sie Reinigungsprodukte vorab an einer unauffälligen Stelle auf Farbechtheit. Übermäßiges Reiben bei der Fleckenentfernung kann den Schaden unter Umständen vergrößern und die Oberfläche angreifen.

 

Lederpflege

Durch regelmäßige Lederpflege lässt sich die Lebensdauer von Lederprodukten deutlich verlängern. Wir empfehlen immer geeignete Pflegeprodukte zu verwenden. Von „Hausmitteln“ und „Geheimtipps“ aus dem Internet raten wir eindringlich ab.

Kleinere Gebrauchsspuren an Ihrer Ledertasche lassen sich mit einem weichen, trockenen Tuch rauspolieren. Dabei wird das Öl im Leder verteilt und Farbunterschiede werden ausgeglichen. Verwenden Sie bei stärkeren Spuren ein leicht angefeuchtetes Tuch. Wiederholen Sie diesen Vorgang nach der Imprägnierung für noch stärkere Gebrauchsspuren. Die Imprägnierung kann ebenfalls für einen gewissen Farbausgleich sorgen. Testen Sie diese Vorgehensweise zur Sicherheit vorerst an einer unauffälligen Stelle.

Ältere Leder, die schon stärker aufgehellt sind benötigen eine Rückfettung. Grundsätzlich ist es ratsam die Ledertasche vor dem Pflegen zu reinigen. Tragen Sie Pflegeprodukte immer großflächig von Naht zu Naht auf. Auch hier empfiehlt es sich das Pflegeprodukt vorab an einer nicht sichtbaren Stelle zu testen.

Übermäßige Pflege mit rückfettenden Produkten kann negative Auswirkungen auf die Lebensdauer Ihrer Ledertasche haben. Das Leder kann bei Überfettung weich und damit rissig werden. Die Pflegebedürftigkeit Ihrer Tasche hängt stark mit der individuellen Beanspruchung des Leders zusammen. Ein Richtwert zur Häufigkeit der Anwendung ist daher schwer zu treffen.

 

Imprägnierung

Das Leder unserer Taschen ist ein offenporiges Leder. Wasser kann in das Leder eindringen und bildet einen dunklen Fleck. Dieser verschwindet nach dem Trocknen bei Zimmertemperatur wieder. Bei stärkerer Beanspruchung empfiehlt es sich aber das Leder zu imprägnieren. Zudem ist eine Imprägnierung ist als Fleckenschutz ratsam. Verwenden Sie ein geeignetes Produkt für Fettleder oder Pull-Up-Leder und achten Sie auf die angegebenen Anwendungshinweise. Wiederholen Sie die Imprägnierung ca. ein mal pro Jahr, bei starker Beanspruchung auch öfter.

 

Geeignete Leder-Pflegeprodukte können Sie in Kürze über uns beziehen!

Zuletzt angesehen